Wittwulf Y Malik 

 

CARMEN OBERST – Film MATHILDES REISE  - Schloss Bruchsal – Orchester der Bilder 4

Kamera: Carmen Oberst

Produktion, Videoschnitt und Musik: Wittwulf Y Malik

Hamburg / Bruchsal 2011

Gesamtdauer: 11:50 Minuten

Format 16:9 / Digitalvideo auf DVD-R / PAL /

HIFI-Steroton / mit Autostart und Loop 

DVD Verkaufspreis: 30 €

 

Der Kurzfilm „Mathildes Reise“ ist eine Hommage an meine Mutter und an meine Geburtsstadt Bruchsal.

Meine Mutter ist mittlerweile 84 Jahre alt. Ich wollte mit diesem Film meiner Mutter ein kleines Denkmal setzen und ihr eine Freude bereiten. Mit meinen Aktivitäten und auch meinen Filmen durchwandere ich noch einmal gelebte Ereignisse und versuche auf spielerische Weise dem normalen Leben etwas Phantastisches anzueignen. Vor allem wünsche ich mir über meine persönlichen Belange hinaus, Vorbild für andere Menschen zu sein, mit alltäglichen Dingen, Ereignissen oder Schicksalsschlägen nachträglich humorvoll und spielerisch umzugehen, um dadurch auch für andere Menschen etwas Interessantes und Märchenhaftes auf den Weg zu hinterlassen.

Beim Bombenangriff am 1. März 1945 war meine Mutter bei Siemens tätig. Als die Bomben fielen rannte sie über die Bahngleise und durch den Schlossgarten zum Stadtgarten davon. Wie sie mir erzählte, fielen um sie herum Brand- und Stabbomben wie ausgestreute Streichholzschachteln herunter. Die ganze Stadt wurde in Schutt und Asche versetzt, sie hat dies glücklicherweise unbeschadet überstanden. Das Schloss wurde bei dem Luftangriff zerstört. Daher habe ich das Foto des zerstörten Schlosses in meinem Film als „Wander-Kulisse“ dazu gefügt.

 

Produktion, Videoschnitt und Musik sind von Wittwulf Y Malik

Er studierte Musik an den Hochschulen in Hamburg und Detmold und ist seitdem

tätig als Komponist, Violoncellist, bildender und Performance-Künstler.

Mehr über ihn können Sie auf seiner Homepage www.wittwulf-y-malik.com erfahren.

 

carmenoberst@gmx.de    www.photokunstraum-hamburg.com 

 

 

 

 

Wittwulf  Y  Malik - „TRANSART"

Fotografie/grafische Notation/Bild und Klang/Musik

 

Die Welt wird für uns erfahrbar durch unsere verschiedenen Sinne, die wie Fenster oder Tore die äußere uns umgebende Realität in unseren Bewusstseinsraum, der unsere innere Realität ist, hineinlassen.

Bild/Raum und Klang sind Objekte unserer Sinnestätigkeiten und die wahrnehmende Beschäftigung mit diesen Objekten führt uns zum Erforschen und Experimentieren mit den Wahrnehmungsweisen, den verschiedenen Perspektiven und Ebenen der Erfahrung.

TRANSART spielt mit diesen Ebenen und Dimensionen, die zwischen der Erfahrung der äußeren und der inneren Realität liegen, indem sie sie darstellt, umschichtet, vermischt und neu konstelliert.

Bild/Raum und Klang erscheinen als sie selber, aber verwandeln sich auch durch verschiedene Transformations-Schritte hindurch in das andere, und so wird zuletzt Bild/Raum zu Klang und Klang wird zu Bild.

In den experimentellen Musik-Video-Produktionen seit 2006 verbinden sich nun diese beiden Ebenen der Wahrnehmung in einem gemeinsamen Zeit-Raum.

 

www.wittwulf-y-malik.com