Emslandmuseum Schloss Clemenswerth

ForumFormClemenswerth

 
 
DER MENSCH - EIN OFFENES BUCH
 
- Da hängt mein Herz dran -
 
Photographie - Malerei - Zeichnung - Film
 
 
 
Ausstellungsdramaturgie
 
CARMEN OBERST 
 
 
 
 
Margit Buß - Anne Gutmann-Paul - Monika Lutz -
 
Angela Köllisch - Heinz Wernicke -  Johanna Wunderlich
 
 
 
Eröffnung 
 
Freitag 22. Juni 2018, 19.00 Uhr
 
 
 
Dauer der Ausstellung:
 
23. Juni - 02. September 2018 
 
 
 
10. ParkArt 2018 - Schloss Clemenswerth
 
 
Samstag 11. August 2018 / Sonntag 12. August 2018
 
Führung mit Carmen Oberst durch die Ausstellung
 
ForumFormClemenswerth 
 
 
 
 
Installation und Gesprächsrunde im Gewölbekeller
 
Margit Buß
 
 
 
 

Emslandmuseum

Schloss Clemenswerth

49751 Sögel

Tel. 05952 / 93 23-25

 
 
www.clemenswerth.de      
 
 
 
 
 
Projekt-Arbeitswoche auf SCHLOSS CLEMENSWERTH:
 
09. April - 13. April 2018
 
Portrait-Fotografie - Inszenierungen - Gespräche
 
 
Montag 09. April 2018, 14.00 - 16.00 Uhr  - interne Gesprächsrunde zum Vorhaben
 
Dienstag 10. April 2018, Studio / Atelier Termine - nach Absprache
 
Mittwoch 11. April 2018, Studio / Atelier Termine - nach Absprache
 
Donnerstag 12. April 2018, Studio / Atelier Termine - nach Absprache
 
Freitag 13. April 2018, Studio / Atelier Termine - nach Absprache
 
Samstag 14. April 2018 - Tag des OFFENEN STUDIOS / ATELIER
 
- Zwischenbericht und Ergebnisse der kreativen Arbeitswoche -
 
 
 
Die Planung befindet sich im Aufbau - Stand 01. Februar 2018
 
 
Terminabsprache / Kontaktaufnahme: LOGISTIK-ZENTRALE CARMEN OBERST
 
carmenoberst@gmx.de         0175.2067147
 
 

 

 

 

Da hängt mein Herz dran

 

In der Sonderausstellung „Da hängt mein Herz dran“ geht es um die Menschen aus der Nachbarschaft, aus Sögel. Sie und ihre jeweiligen Lieblingsstücke sind das Thema.

Dem einen ist die Holzpfeife, dem anderen das Modellauto und der nächsten das alte Sofa das liebste Stück. Und bei der Familie S. ist es ihr liebevoll hergerichtetes kleines Ferienhaus, das historische Backspieker-Haus.

 

Fotokünstler und Maler setzen diese, den Menschen und sein Lieblingsstück, ins rechte Licht. Sie werden mit ihrem Lieblingsstück fotografiert, in einer Collage zusammengebracht oder aber auch gemalt. Dabei werden die Menschen im künstlerischen Prozess mitgenommen. Aber sie können ggfs. auch den Künstler mitnehmen, indem sie durch ihre Berichte zu und rund um die Lieblingsstücke den Künstler bewusst und unbewusst beeinflussen. Oder sie diskutieren mit den Künstlern, wie sie sich mit den Objekten zusammen dargestellt haben wollen.

 

Ziel ist es, die Menschen näher an die Kunst und die Schaffensprozesse der Künstler zu bringen, in dem sie selbst und ihr Lieblingsstück zum Objekt der Kunst werden,  gleichzeitig aber auch auf die Künstler und das Ergebnis einwirken können.

 

Die Ergebnisse sollen in einer Ausstellung präsentiert werden. Sie lassen eine hohe Identitätsbildung bei den teilnehmenden Menschen und ggfs. Ihren Familien und Freunden erwarten. Bestenfalls erläutern sie anderen Menschen die Kunstwerke und erzählen von der Entstehung. Sie werden zu Kunstführern.