Reza Khorasani - Fotografie

Luft

Wasser

 

 

1948 geboren in Mashhad/Iran; 1968-78 Chemie- und Mineralogiestudium an den Universitäten Münster und Bonn; 1978-83 wissenschaftlicher Mitarbeiter am

Mineralogisch-Petrographischen Institut der Universität Hamburg, Promotion; Forschungstätigkeit in diversen Projekten (Kupferprospektion in Peru,

Hamburger Hafenschlick, Deponie Georgswerder).

Ab 1989 Professor für Bauchemie und Baustofftechnologie (ab 2002 zusätzlich

für Bauschäden/Bauwerkssanierung) an der Fachhochschule/Hochschule für

Angewandte Wissenschaften/ HafenCity Universität Hamburg; Forschungs- und Entwicklungsarbeiten (Beton-Beschichtungssystem albedo, ausgezeichnet mit dem Materialica Design Award 2003, innovative Betonpflastersteine für die Außenanlagen

der Elbphilharmonie, des HCU-Neubaus und unterhalb der U-Bahntrasse Baumwall).

Seit April 2014 emeritiert.

Als Mineraloge und Chemiker hatte ich mit den Elementen des Periodensystems zu

tun (inzwischen sind es 118!). Eine Herausforderung, mich nun auf die vier Elemente

der Antike zu beschränken. Ich fand es verlockend, ihre Farbigkeit in der Darstellung auszureizen, zu übertreiben, bis hin zum Kitsch.

Teilnahme an den IFUPA-Postkartenaktionen zu Themen „Reisen“ (2015),

„Vier Elemente„ (2017);

Gemeinschaftsausstellung mit Klaus Schlabbach, Gerhard Pelzer und Bernhard Kittel

„Reisen bildet-Reisebilder“ im PHOTO.KUNST.RAUM. Hamburg (2016).